Junioren-Segelkurs

Die Junioren können auf ein gelungenes erstes Halbjahr zurückblicken! Die letzten Freitagstrainings waren mit ausserordentlich guten Windverhältnissen gesegnet. So erstaunt es auch nicht, dass unsere Junioren dadurch grosse Fortschritte erzielen konnten. Zwar mögen wir zwischendurch auch wieder mal eine Flaute, um ins Wasser zu hüpfen oder das Kentern zu trainieren, doch wirklich Spass macht es halt doch bei gutem Wind. Nachfolgend ein paar Impressionen:

20160624_19270720160610_194344

20160624_193958 20160708_192608

20160708_183518

Juniorentraining

 

Nachdem beim ersten Training das Wetter sich von seiner guten Seite zeigte, jedoch der Wind auf sich warten liess, durften wir im Mai auch noch von beidem etwas haben. Beste Bedingungen, um die Winterpause hinter sich zu bringen und wieder richtig zu trainieren…

20160506_185921

20160506_185905

20160506_192314

 


1. Wassertraining der Junioren

Nachdem die Junioren des YCL während den letzten zwei Freitagstrainings Segeltheorie repetierten, durften sie am 29. April 2016 endlich zum ersten Mal aufs Wasser. Zwar wollte der Wind nicht so recht aufkommen, doch war dazu gerade Gelegenheit, um das Abschleppen zu üben. Auch dies soll gelernt sein. Die Wassertemperaturen bewegen sich zurzeit gerade mal um die 10°C. Dies hielt die Junioren jedoch nicht davon ab, nach dem Training in den Vierwaldstättersee einzutauchen. Hut ab!

Wir freuen uns auf die kommenden und hoffentlich windreicheren Trainings,

Das Trainerteam

20160429_194749

 

 

 

Juniorenabend

Am 21. November 2015 fand erneut der alljährliche Juniorenabend statt. Beim geselligen Abendessen wurde ordentliche Raclette-Käse geschmolzen und vertilgt, viel erzählt und gelacht. Im Winterprogramm steht noch der Spielabend im Januar 2016 und bald schon beginnen die Vorbereitungen für die Segelsaison 2016 und das bereits an Ostern stattfindende Segellager in Figino im Tessin.

David Bermejo, Juniorenobmann

 

DSC01030DSC01028

Ranglisten und Bericht Alpen Cup 2015 und KM der Platu25

[one_fourth]

Download Ranglisten:

[/one_fourth]

[three_fourth_last]

[button class=“button pdf“ linkTarget=“_blank“ link=“http://www.ycl.ch/wp-content/uploads/2015/09/Gesamtrangliste-ALP-CUP-der-Platu25-2015.pdf“]Gesamtrangliste Alpen Cup[/button]

[button class=“button pdf“ linkTarget=“_blank“ link=“http://www.ycl.ch/wp-content/uploads/2015/09/Rangliste-KM-der-Platu25-2015.pdf“]Rangliste KM Platu25[/button]

[/three_fourth_last]

[divider_line]
[one_fourth]

Bericht NLZ:

[/one_fourth]

[three_fourth_last]

[button class=“button pdf“ linkTarget=“_blank“ link=“http://www.ycl.ch/wp-content/uploads/2015/09/ALP-CUP-Bericht-YCL.pdf“]Bericht Walter Rudin, NLZ[/button]

 

[/three_fourth_last]

 

Vize-SM Titel 2014 der 15m² SNS

Der Vize-Schweizermeisterschafts Titel 2014 der 15m² SNS geht nach Luzern (YCL / SKM)

 

1. Tag 15m² SNS – Swiss Championship 2014 – CN Morges – Day 1

Mit drei Wettfahrten bei Bise mit Windstärke 3-4 bf, begann am Freitag, 12.9.2014, die Schweizermeisterschaft der 15m² SNS in Morges. Die lokalen Heim-Teams von Christophe Péclard (CNM) und Alain Fiaux (CNM) setzten sich mit geliehenen Booten aus der Deutschschweiz an die Spitze des Klassementes. Bester Deutschschweizer war SUI152 / TAITU mit Steuermann Mark Buchecker (YCL), Crew Mathias Bermejo (SCT) und Urs Werner (RVB) auf Platz 3. Am Start waren insgesamt 15 Boote; 10 aus der Deutschschweiz und 5 aus der Romandie.

 

 2. Tag 15m² SNS – Swiss Championship 2014 – CN Morges – Day 2

Am zweiten Tag konnten gleich 5 Wettfahrten gesegelt werden. Dies erneut mit Bise bei einer Windstärke 4-5 bf, was für die Segler eine Herausforderung war und ein Regatta-Erlebnis der besonderen Art. Mit 5 Laufsiegen zeigte sich Christoph Péclard CNM erneut überlegen. Neu auf Rag 2. segelte sich SUI153 / CARIOCA mit Steuermann Markus Sigrist (SKM) und Crew Markus Aebi (YCL) und Susan Buchecker (YCL). ABRAXAS mit Steuermann Hans Lüdi (CVVC) und MOJO mit Steuermann Colin Nussbaum (SCH) folgen punktegleich auf Rang 3 und 4.

 

3. Tag 15m² SNS – Swiss Championship 2014 – CN Morges – Final Results

Bei abgeschwächter Bise vermischt mit lokaler Termik konnten weitere 3 Läufe gesegelt werden. Es gab jedoch keine Veränderungen auf dem Podium beim dritten Wettfahrtstag. Christoph Péclard CNM nutzte seinen Heimvorteil und gewann deutlich den Schweizermeister Titel. Die Entscheidung für die Podiumsplätze 2 und 3 war bis zum letzten Lauf offen und ein spannender Wettkampf. Mit einem Punkt Vorsprung setzte sich Markus Sigrist (SKM) durch und konnte mit seiner Crew Markus Aebi (YCL) und Susan Buchecker (YCL) den Vize-Schweizermeisterschafts Titel 15m² SNS 2014 nach Luzern bringen. Den dritten Platz belegten Colin Nussbaum (SCH) mit Ruedi Gautschi (SCH) an der Vorschot. Als Trost holte sich der Titelverteidiger, Mark Buchecker nach Materialschaden in den mittleren Läufen zum Schluss wenigstens noch einen beachtlichen Laufsieg mit dem 5. Schlussrang.

[button class=“buttonbig rangliste“ bgColor=“transparent“ link=“http://www.ycl.ch/wp-content/uploads/2014/09/0061_001.pdf“ linkTarget=“_blank“][/button]

SM Tune up Race Dolphin81 / VM MS 15m2 SNS

Am Wochenende (23./24.8.2014) durften wir die Dophin81 und 15m2 SNS bei uns im Yacht-Club begrüssen. Für die Dophin81 war es das Tune up Race für das kommende Wochenende der SM in Brunnen. Der RVB organisiert dies Jahr zum ersten Mal einen grossen Segelevent mit 3 Schweizermeisterschaften und dem Alpen Cup der Platu25.

Bei viel besseren Wetterbedingungen als vorhergesagt, konnte Tony Müller (Wettfahrtleitung) 5 Läufe ausführen. Am Samstagabend, nach zwei schönen Läufen mit regelmässigem Westwind, versammelten sich die Segler im Clubhaus bei einem Freibier. Entsprechend gut war die Stimmung. Für das leibliche Wohl sorgte wie immer Elsbeth Triebold mit einem exzellenten Spaghetti-Plausch.

13 Dophin81 waren am Start und es zeigte sich wieder ganz klar, wer die Favoriten für die kommende SM in Brunnen sind. SUI 21 „EXECMIEL“ mit Steuermann Thomas Studer (CVN) gewann mit 3 Punkten Vorsprung auf SUI 123 „Poco Loco“ mit Steuermann Rico Gregorini (RCO). Der dritte Platz ging an SUI 103 „Bazilus“ mit Steuermann Alain Stettler (RCO).

Bei der Vierwaldstättersee-Meisterschaft 2014 mit 10 Booten (15m2 SNS) am Start, davon 8 Boote vom Yacht-Club Luzern, gewann SUI 152 „Taitu“, mit Steuermann Mark Buchecker (YCL) souverän mit 6 Punkten Vorsprung auf SUI 153 „CARIOCA“, mit Steuermann Markus Aebi (YCL). Punktegleich zum 2. Platz war auf dem 3. Rang SUI 162 „ABRAXAS“, mit Steuermann und Präsident der 15m2 Flotte, Hans Lüdi (CWC).

Wir dürfen auf einen ganz tollen Anlass zurück blicken. Ein grosser Dank an Tony & Crew,
und Elsbeth & Crew (Susan Buchecker / Sportchefin).

[one_third]
Rangliste 15er
[button class=“buttonbig rangliste“ bgColor=“transparent“ link=“http://www.ycl.ch/wp-content/uploads/2014/08/15er.pdf“ linkTarget=“_blank“][/button]
[/one_third]

[one_third]
Rangliste Dolphin
[button class=“buttonbig rangliste“ bgColor=“transparent“ link=“http://www.ycl.ch/wp-content/uploads/2014/08/Dolphin-14.pdf“ linkTarget=“_blank“][/button]
[/one_third]

[one_third_last]

[/one_third_last]

YCL-Flottille 2014

22 Boote und 45 Teilnehmer, einbezahlt und angemeldet!
Ich denke, so viele Schiffe haben das YCL-Bojenfeld in den letzten Jahren selten zusammen verlassen?!?
Das war meine euphorische Aussage am Dienstag 5. August, vier Tage vor dem Start der Flottille. Ich habe mich ehrlich riesig gefreut!

Leider kam es anders. Die Wettervorhersagen aller Medien (TV, Radio, Print und Internet) waren schlichtweg schlecht. Weiter hat uns am Freitagnachmittag der Wirt vom Bergrestaurant Timpelweid, Herr Tristan Böhringer (selbst ein sehr erfahrener Segler), abgeraten in den „Urner“ zu kommen. Auch hatte, auf meine Anfrage hin, der Hafenmeister vom Hafen Fallenbach, Herr Gregor Zurfluh, dieser Aussage nicht widersprochen.

Schweren Herzens, persönlich lange hin- und hergerissen und bis zuletzt nach einem Plan „B“ suchend, habe ich am Freitagabend die YCL-Flottille abgesagt.

Nun, es kam noch einmal anders als erwartet. Das Wetter war dann bekanntlich gar nicht so schlecht und der Anlass hätte durchaus durchgeführt werden können.

Ich bedanke mich bei allen, die trotzdem für meine Entscheidung Verständnis hatten.

Für die Anmeldung zur Teilnahme an der YCL-Flottille sind alle in Vorkasse getreten. Viele wollten den einbezahlten Betrag nicht zurückvergütet haben und liessen diesen zu Gunsten der YCL-Junioren stehen. Der sehr erfreuliche Betrag von CHF 744.- dufte ich auf deren Konto überwiesen lassen. Ich möchte mich im Namen des Vorstandes und natürlich der YCL-Junioren für diese äusserst generösen Spenden herzlich bedanken.

Wer weiss, vielleicht gibt es eine YCL-Flottille 2015.

In diesem Sinne,
Mast und Schotbruch
Euer Segelmeister
Giorgio von Wartburg

Polizisten hart am Wind

An der alle zwei Jahre ausgetragenen Segelweltmeisterschaft für Polize-Teams errang die Schweiz in Südengland mit Skipper Roger Schumacher von Posten Ebikon die Bronzemedaille.

Den ganzen Bericht finden Sie in der Ausgabe 27 der Luzerner Rundschau (Seite 7):

The Race 2014

[one_third]
Gesamtrangliste:
[button class=“buttonbig rangliste“ bgColor=“transparent“ link=“http://www.ycl.ch/wp-content/uploads/2014/06/Rangliste_TheRace_2014.pdf“ linkTarget=“_blank“][/button]
[/one_third]

[one_third]
[/one_third]

[one_third_last]
[/one_third_last]