Slide 3

stegg

Bereits am Vormittag haben sich mehrere YCL-Mitglieder daran gemacht, ihre Yachten für das Ansegeln vorzubereiten. Die Festbeflaggung am Clubhaus-Fahnenmast war aufgezogen und der Steg mit üppigen Blumenbouquets  geschmückt. Mehrere Yachten haben ihren Flaggensatz gesetzt. Ein Festtag für den Yacht-Club Luzern!

Nach einer kurzen Ansprache an die Anwesenden habe ich, unter kundiger Anleitung von Egu und unserem Präsidenten, den YCL-Stander aufgezogen. Der würde, ohne deren kompetente Kommentare, heute noch nicht stehen! Mit einem feinen Glas Sekt haben wir anschliessend auf die Saison 2016 angestossen.

Um 14.00 Uhr haben sich eine grosse Schar Clubmitglieder, Aktive Segler und Gäste, auf den Steg begeben. Bernhard Jurt, unser Präsident, hat die YCL-Stegkommission vorgestellt, ihnen allen speziell gedankt und die Geschichte, wie der YCL zu einer neuen Steganlage gekommen ist, aufgezeigt.

Unser Gregor Tolusso, Pfarrer der Pfarrei Dreifaltigkeit in Bern, hat mit treffenden Worten, Beispielen und Erklärungen zur „christlichen Seefahrt“, eine würdige Einweihung von Material und Menschen vorgenommen. Ich bin mir sicher das „hält“ wieder für die nächsten 25 bis 30 Jahre. Für mich ein unvergesslicher, schöner Moment.

Lieber Gregor, Du hast mit Deinem Beisein auch etwas Geschichte geschrieben und die Stegeinweihung wird bestimmt in die YCL-Bücher eingehen.

Programmgemäss ging anschliessend die Fuchsjagd los und die Rennyachten schenkten sich nichts. Selbst Verfolgungen durchs YCL-Bojen Feld waren zu beobachten. Gemächlicher ging‘s bei den Fahrtenyachten (Partybooten) zu, die bei so wenig Wind absolut chancenlos waren. So kam es, dass erwartungsgemäss die Crew um Lukas Ammann (Thomas Meseck und Herbert Weibel) den Apéro von nächstem Ansegeln ausrichten müssen, respektive sie die Fuchsjagd 2016 gewonnen haben. Herzliche Gratulation! Kurz nach der Siegerehrung wurde der Apéro 2016, organisiert und ausgerichtet vom Fuchs 2015, Urs Streit und Marius Roth, eröffnet. Ein sehr feiner und grosszügig angerichteter Imbiss und mehrere schöne Flaschen weissen Merlot aus dem Tessin! Vielen Dank Jungs, das habt Ihr gut gemacht.

Schlag auf Schlag ging‘s weiter. Feine Gerüche kamen aus der Küche! Ein grüner Salat als Vorspeise und Riz Casimir mit vielen verschiedenen, frischen Früchten als Hauptspeise und ein erfrischendes Erdbeerdessert war für alle vorbereitet und ist auch bis zum letzten Bissen verzehrt worden.

Liebe Elsbeth, ganz herzlichen Dank für Deine enorme Arbeit und das feine Essen!

Unserem Gregor Tolusso für die würdige Einweihungszeremonie, Luki Ammann für den schönen Blumenschmuck auf dem Steg und allen Helfern, Heidi Brun, Ricc, Hanspeter, Marion und den Triebold’s möchte ich ganz herzlich danken. Ihr habt Euch einmal mehr so richtig ins Zeug gelegt. Vielleicht sind bei einem nächsten Event auch mal Gastmitglieder wieder Helfer. Das wäre ja bekanntlich eine super Möglichkeit den Club und deren Leute kennenzulernen.

Ich freue mich auf eine schöne Saison 2016 und viele tolle Begegnungen mit Euch Allen!

Beste Grüsse

Euer Segelmeister
Giorgio von Wartburg