Slide 3

Der Vize-Schweizermeisterschafts Titel 2014 der 15m² SNS geht nach Luzern (YCL / SKM)

 

1. Tag 15m² SNS – Swiss Championship 2014 – CN Morges – Day 1

Mit drei Wettfahrten bei Bise mit Windstärke 3-4 bf, begann am Freitag, 12.9.2014, die Schweizermeisterschaft der 15m² SNS in Morges. Die lokalen Heim-Teams von Christophe Péclard (CNM) und Alain Fiaux (CNM) setzten sich mit geliehenen Booten aus der Deutschschweiz an die Spitze des Klassementes. Bester Deutschschweizer war SUI152 / TAITU mit Steuermann Mark Buchecker (YCL), Crew Mathias Bermejo (SCT) und Urs Werner (RVB) auf Platz 3. Am Start waren insgesamt 15 Boote; 10 aus der Deutschschweiz und 5 aus der Romandie.

 

 2. Tag 15m² SNS – Swiss Championship 2014 – CN Morges – Day 2

Am zweiten Tag konnten gleich 5 Wettfahrten gesegelt werden. Dies erneut mit Bise bei einer Windstärke 4-5 bf, was für die Segler eine Herausforderung war und ein Regatta-Erlebnis der besonderen Art. Mit 5 Laufsiegen zeigte sich Christoph Péclard CNM erneut überlegen. Neu auf Rag 2. segelte sich SUI153 / CARIOCA mit Steuermann Markus Sigrist (SKM) und Crew Markus Aebi (YCL) und Susan Buchecker (YCL). ABRAXAS mit Steuermann Hans Lüdi (CVVC) und MOJO mit Steuermann Colin Nussbaum (SCH) folgen punktegleich auf Rang 3 und 4.

 

3. Tag 15m² SNS – Swiss Championship 2014 – CN Morges – Final Results

Bei abgeschwächter Bise vermischt mit lokaler Termik konnten weitere 3 Läufe gesegelt werden. Es gab jedoch keine Veränderungen auf dem Podium beim dritten Wettfahrtstag. Christoph Péclard CNM nutzte seinen Heimvorteil und gewann deutlich den Schweizermeister Titel. Die Entscheidung für die Podiumsplätze 2 und 3 war bis zum letzten Lauf offen und ein spannender Wettkampf. Mit einem Punkt Vorsprung setzte sich Markus Sigrist (SKM) durch und konnte mit seiner Crew Markus Aebi (YCL) und Susan Buchecker (YCL) den Vize-Schweizermeisterschafts Titel 15m² SNS 2014 nach Luzern bringen. Den dritten Platz belegten Colin Nussbaum (SCH) mit Ruedi Gautschi (SCH) an der Vorschot. Als Trost holte sich der Titelverteidiger, Mark Buchecker nach Materialschaden in den mittleren Läufen zum Schluss wenigstens noch einen beachtlichen Laufsieg mit dem 5. Schlussrang.