Slide 3

Liebe Segelfreunde,

das ist keine spezielle, geheime Formel der SHIPTEC AG, da ist auch kein Rechenfehler passiert, das ist die Teilnehmerzahl anlässlich des Besuches des YCL bei der
SHIPTEC AG /SNG in Luzern.

35 Anmeldungen, und 6 Absagen (bzw. Entschuldigungen wegen Krankheit, Ferien oder Opti-Training). Am 4. April 2014 waren wir tatsächlich 42 YCL-Mitglieder, die diesen tollen Anlass besucht haben.

Mit den Worten meines Vorgängers gesagt: das freut den Segelmeister!

Pünktlich um 18.30 Uhr hat uns Martin Einsiedler, Leiter Engineering der SHIPTEC AG (und bekannter weise YCL-Aktiv-Mitglied) am Tor der Werft empfangen. Er und sein Projektleiter, David Müller, haben uns einmalige Einblicke in die SHIPTEC AG ermöglicht.

Sie haben uns den Betrieb vorgestellt, vergangene Projekte erklärt und uns auch auf das künftige, für uns auf dem Vierwaldstättersee äusserst interessante Projekt MS 2017 hingewiesen.

Mit unglaublich viel Herzblut haben die beiden Herren über die Herausforderung, den Projektstand und die zukünftigen Arbeiten dieses 63 Meter langen, super modernen Schiffes erzählt.

Anschliessend konnten wir die Werfthalle mit den angegliederten Werkstätten besuchen und bekamen Einblicke in diverse Schiffe (unserer Wahl). …kein Führerhaus und kein Maschinenraum blieb uns verschlossen!

Der schöne Aprilabend ermöglichte es uns, ein erstes Openair-Apéro im Werftareal zu geniessen, weiter zu fachsimpeln, halt einfach den gelungen Anlass erweitert zu geniessen.

Im Nachhinein möchte ich noch einmal unserem Segelmeister a.D., Daniel Aeberhard, welcher diesen Anlass angerissen hat und den beiden Gastgebern der SHIPTEC AG, Martin Einsiedler und David Müller, recht herzlich für den unvergesslichen Anlass danken.

Ebenso danke ich allen YCL-Mitgliedern für das rege Interesse und dem Yacht-Club Luzern, welcher spontan den Apéro spendiert hat.

Euer Segelmeister
Giorgio von Wartburg