Slide 3

Am Sonntagnachmittag, 30. Juni, wurde die Meisterschaft 2013 der ONYX und Platu25 im Luzerner Seebecken beendet; ausgeführt durch den Yacht-Club Luzern. Ein ganz tolles Bild zeigte sich bei einer Beteiligung von 19 ONYX Yachten und 10 Platu25 unter Spy. Die Wettfahrtleitung Peter Stucki konnte trotzt tückischen Windverhältnisse 9 Wettfahrten bei den ONYX durchführen und 8 Wettfahrten bei den Platu25.

1. Rang ONYX: Crazy Diamond (SUI 018)

Steuermann Eric Monnin
Michel Jean-Cédric (SNG)
Jorand Pierre-Yves (SNG)
Psarofaghis Arnaud (SNG)

1. Rang Platu25: Superbüsi (SUI 235)

Steuermann Mathias Bermejo (SCT)
Karin Aebi (YCL)
Erich Buholzer (SCT)
Dave Erismann (YCL)
Roland Kunz (SCT)

Die Yacht-Club Crew (YCL) auf „Tajo“ (SUI 505 / Platu25) verpasste den 3. Rang mit nur 2 Punkte Abstand (Steuermann: Philipp Meier / Taktiker: Mathias Birrer und Markus Aebi / Vorschiff: Elian Aebi / Klavier:Fernandez Gaspar).

Platu
Onyx
Fotos Martin Tschupp

1. Tag / 28.6.2013
19 ONYX und 10 Platu25 wasserten für die diesjährige Klassenmeisterschaft 2013 in Luzern ein. Nach Eröffnung der Wettfahrt wurde unmittelbar unter der Wettfahrtleitung Peter Stucki ausgelaufen. Ein leichter Oberwind, thermisch veranlagt mit 3.5 bis 5 Knoten ermöglichten der Wettfahrtleitung gleich 4 Läufe (ONYX) durchzuführen. Der vierte Lauf der Platu25 musste abgeschossen werden, da die Thermik zusammen brach.

Resultat ONYX
Mit 3 Laufsiege holte sich SUI 018 auf Crazy Diamond (SNG) mit Steuermann und Taktiker Eric Monnin den Tagessieg. 1 Laufsieg ging an SUI 007 auf Azzurra (SCStä/TCRa) mit Steuermann Cantz Thomas.

Resultat Platu25
Bei der Platu25 setzte sich mit 2 Laufsiege SUI 235 Superbüsi mit Steuermann Mathias Bermejo durch und holte sich den Tagessieg.

2. Tag / 29.6.2013
Der zweite Wettfahrtstag versprach gemäss Wetterbericht nichts Gutes. Er begann wie berichtet mit konstantem Regen. Trotzdem wurde gleich nach dem Skippermeeting ausge-laufen. Bei sehr schwierigen Windverhältnisse versuchte die Wettfahrtleitung einen Kurs zu legen. Dies ohne Erfolg worauf Peter Stucki (Wettfahrtleiter) sich entschloss die Flaggen AP über H zu setzen und an Land zu gehen. Das Clubhaus mit Chemine Feuer empfing die Segler herzlich. Unerwartet baute sich dann um 14 Uhr ein Südostwind auf. Bei einer Windstärke von 4 – 9 Knoten konnten 4 schöne, reguläre Läufe gesegelt werden. Bei der Klasse Platu25 musste nach 3 Massenfrühstarten die Black Flag zum Einsatz.

Resultat ONYX
Der Tagessieg bleibt erneut bei SUI 018 Crazy Diamond / Steuermann Michel Jean-Cédric.

Resultat Platu25
Steuermann Mathias Bermejo mit Superbüsi setzt sich weiterhin durch und holt ebenfalls erneut den Tagessieg.

3. Tag / 30.6.2013
Auch der dritte Tag versprach nicht viel Wind. Um 11.00h wurde ausgelaufen. Bei einer Windstärke von 4 – 4.5 Knoten wurde der erste Lauf gestartet. Dieser konnte nicht zu Ende ausgetragen werden, da der Wind bei der zweiten Rundung der Luvtonne (Klasse Platu) komplett eingeschlafen war. Der zweite Lauf konnte regulär zu Ende gesegelt werden. Alle weiteren versuche mussten leider, wegen immer wieder einschlafenden Winden, abgebrochen werden.

 

Susan Buchecker